30. November 2004

Gentherapie - Doch ein neuer Weg für die Medizinische Zukunft?

Einführung und Moderation

Prof Dr. med. Dieter Hoelzer

Direktor der Medizinischen Klinik II
Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Erste erfolgreiche Gentherapie in Deutschland bei der angeborenen Abwehrschwäche ,,Chronische Granulomatose"

Dr. med. Marion-Gabriele Ott
Medizinische Klinik II
Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Gentherapie - Prinzip und Wirkungsweise

Prof Dr. med. Thomas Klingebiel
Direktor der Klinik für Kinderheilkunde III
Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main


Am 30. November 2004 veranstaltete der gemeinnützige Verein KFG Frankfurt e.V. in der Industrie- und Handelskammer Frankfurt einen Vortrag mit dem Thema: "Gentherapie - Doch ein neuer Weg für die Medizinische Zukunft"

Die Gentherapie ist als eine neuartige medizinische Behandlungsmethode vor etwa einem Jahrzehnt erstmals in das Bewusstsein einer größeren Öffentlichkeit gelangt. Nach einer Reihe von Rückschlägen gibt es inzwischen erste therapeutische Erfolge, auch unter besonderer Mitwirkung von Frankfurter Forschern.

Am Beispiel der „Chronischen Granulomatose", einer schweren angeborenen Erkrankung, werden Prof. Dr. med. Hoelzer und Frau Dr. Marion-Gabriele Ott vom Universitätsklinikum Frankfurt den aktuellen Forschungsstand erläutern. Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel (Universitätskinderklinik Frankfurt) wird ein weiteres darauf aufbauendes gentherapeutisches Therapieverfahren darstellen.

Kontakt

Geschäftsstelle:

Ginnheimer Stadtweg 141

60431 Frankfurt am Main

Tel.: (069) 97 14 37 0

Partner