19. November 2008

Maßgeschneiderte Medizin - Neue Chancen für Krebspatienten

Vorträge

Molekular zielgerichtete Therapie von Leukämie

Prof. Dr. Hubert Serve

Direktor der Medizinischen Klinik II

Hämatologie, Onkologie, Rheumatologie, lnfektio/ogie Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität

 

Klinische Studien: Von der Innovation in die Praxis

Dr. Nicola Gökbuget

Leiterin der Studienzentrale med. Klinik II

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität

 

Maßgeschneiderte multimodale Krebstherapie: Von der radikalen Operation zum Organ- und Funktionserhalt

Prof. Dr. Claus Rödel

Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Onkologie

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität


Die Krebstherapie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Nach Jahrzehnten scheinbar vergeblichen Bemühens trägt die Grundlagen­wissenschaft endlich Früchte und beendet das jahrelange Warten auf neuartige Substanzen in der Krebsmedizin. Die zunehmende Kenntnis der molekulargenetischen und biochemischen Regulation des bösartigen Zellwachstums, aber auch die revolutionär neuen Technologien der Arzneimittelentwicklung von Antikörpern und Gentherapie bis zur strukturbasierten Synthese von chemischen Substanzen führen zu einer ungeahnten Flut neuer Medikamente und Methoden zur Krebstherapie. Die Vision einer maßgeschneiderten Therapie für jeden Krebs­patienten, die den Krebs bekämpft und den Patienten dabei schont, scheint zum Greifen nahe.
Diese Entwicklung ist aber auch eine Heraus­forderung für die klinische Forschung und die Versorgung von Krebskranken. Die Entwicklung neuer, maßgeschneiderter Medikamente und ihre Einordnung in die Therapie bedarf neben guter Ideen auch intelligenter Strukturen und Rahmenbedingungen, die es uns erlauben, möglichst rasch herauszufinden, welche Substan­zen den Krebspatienten wirklich helfen.
Mit dieser Veranstaltung wollen wir Ihnen einen Eindruck von den neuen Chancen geben, die die maßgeschneiderte Medizin bietet und gleich­zeitig einen Einblick in die praktische Entwick­lungsarbeit, die nur in der international ange­legten Kooperation von Grundlagenwissen­schaftlern, Arzneimittelherstellern, Zulassungs­behörden und Klinikern aller Fachrichtungen gelingen kann.

Kontakt

Geschäftsstelle:

Ginnheimer Stadtweg 141

60431 Frankfurt am Main

Tel.: (069) 97 14 37 0

Partner